Flake & Flames – Das Kustom Kulture Abenteuer

Ein Dokumentarfilm über die weltweite Kustom Kulture-Szene? Was soll das denn sein und was ist überhaupt Kustom Kulture?

Im Laufe des letzten Jahres reifte bei den beiden Freunden Jesper Bram (Pinstriper und Designer aus Dänemark) und Dirk Behlau (Designer und Fotograf aus Köln) die Idee eines gemeinsamen Filmprojektes, bei dem erstmals das weltweite Phänomen der Kustom Kulture-Szene mit Schwerpunkt auf der LowBrow-Kunst erfasst und beleuchtet werden sollte.

Was verbirgt sich eigentlich hinter dem kryptischen Begriff Kustom Kulture?
Kustom Kulture ist ein Oberbegriff unter anderem für Kunst, Fahrzeuge, Frisuren, Musik- und Kleidungsstile und von Angehörigen der Customizing-Szene, die Autos und Motorräder umbauen und veredeln. Aus den Anfängen des Hot Rodding in den USA der 1950er-Jahre haben sich teilweise voneinander unabhängig verschiedene Stile entwickelt. Diese Stile gehen inzwischen in vielen Bereichen wie beispielsweise Tattoos, Custom Cars, Motorräder, Musik (Surfrock, Punk, Rockabilly, usw.), Mode und Kunst fließend ineinander über und prägen auch heute noch viele Szenen und Stile stark. Namen wie Von Dutch (DER legendäre Pinstriper), „Big Daddy“ Ed Roth (Rat Fink-Erfinder und Customizer), George Barris (Customizer der z.B. die Batman und „The Munsters“ Autos entwickelte) hat vermutlich jeder mindestens einmal gehört, der sich auch nur grob mit den oben genannten Szenen auseinandergesetzt hat. Gepaart mit Anlehnungen an Cartoons, Trash- und Monsterfilme aus den 1950er- bis 1970er-Jahren hat dies die Kustom Kulture zu der komplexen Subkultur gemacht, die sie heute ist. Durch die extreme Artenvielfalt hat auch fast jeder eine ganz eigene Definition, was für ihn selbst Kustom Kulture ausmacht.

Ende April diesen Jahres machten sich Jesper Bram und Dirk Behlau begleitet vom deutschen Pinstriper und Tattoo-Künstler MAZE auf nach Los Angeles, um dort in 10 Tagen einen wahren Besichtigungs- und Interviewmarathon mit der Créme de la Créme der amerikanischen Kustom Szene umzusetzen. Neben Südkalifornien stand auch auch ein Abstecher nach San Francisco auf dem Plan, um dort unter anderem mit Dirty Donny (der beispielsweise für Metallica Gitarren und Flipper designed) und dem Actiontoy-Guru Frank Kozik in ihren Musclecars durch SF zu cruisen.

Zuerst aber wurde der Großraum um Los Angeles abgesteckt um den Pinstriper und Airbrush-Spezialisten Von Franco zu Hause in seinem Studio zu interviewen, wobei er ganz nebenbei ein T-Shirt mit Monstern und Hot Rod-Cartoons airbrushte und aus dem Nähkästchen über vergangene Tage mit Ed Roth und Von Dutch plauderte. Tattoo-Artist und Hot Rod-/Bikebuilder Dan Collins zeigte den Jungs in seiner „Old´s Gold“ Garage, wie man Motorradteile veredelt und der Illustrator und Bassist Robert Kruse nahm sie abends zu einer Bandprobe seiner Band „The Dynotones“ mit, die jede Woche in der Hot Rod-Garage des Gitarristen Dano stattfindet.

Coop – weltberühmt vor allem für seinen rauchenden Teufelskopf – besuchten sie ebenfalls in seinem Studio, wo er gerade damit beschäftigt war, großformatige Leinwände mit seiner abgefahrenen Kunst für eine kommende Ausstellung zu bemalen. The Pizz machte eine komplette Hausführung (wobei Museum als Beschreibung passender wäre) mit dem Team und buddelte in seinen Archiven aus über 50-Jahren LowBrow-Kunst. Das alles in ein paar Zeilen ausführlich darzustellen ist nahezu unmöglich. Sicher ist nur, dass das Kustom Kulture Kunst-Universum so vielseitig, abwechslungsreich und inspirierend ist, wie kaum eine andere Kreativ-Szene. Das und vieles mehr wurde schon in den bisher verfügbaren Teaser- und Behind the Scenes-Videos auf der Flake & Flames Website zusammengefasst.

Im Moment nutzen wir die Möglichenkeiten des “Crowd Funding” auf der bekannten Crowd Funding Plattform IndieGoGo zur weiteren Finanzierung des Films, was allerdings nicht nur bedeutet: “Wir tun gutes und fühlen uns dann grandios” 😉 Nein, diejenigen die den Film unterstützen können zwischen verschiedenen “Packages” wählen. Für beispielsweise nur $55 Dollar erhält man das “Appreciation Package”, dass ein Flake & Flames T-Shirt von Dirty Donny, die signierte DVD des fertigen Filmes, einen limitierten Sticker sowie den Namen und Link auf der Dankesliste auf der Flake & Flames Website beinhaltet.

Noch bis Ende August 2011 läuft das Funding, das Ziel ist es $18.000 zusammenzubekommen um den Film fertigzustellen – u.a. ist das Geld für die Deckung der Reisekosten. Stand 09.08.2011 sind bereits ca. $6.500 zusammengekommen. Bereits ab $5 Dollar geht es los! Wir sind dankbar für jeden Supporter!
Alle weiteren Infos zum Film und Funding gibt es unter: www.indiegogo.com/flakeandflames

Über die Filmemacher:
Jesper Bram, Jahrgang 1973, ist ein dänischer Pinstriper und Künstler. Er arbeitete jahrelang in der Werbebranche und gewann viele begehrte Awards im Bereich Grafik Design. Jesper fährt seit seiner Kindheit völlig auf Custom Cars und Motorräder ab und malt seit frühesten Jahren. 2009 gründete er sein Pinstriping- und Designstudio J.Bram Kustom Graphics.

Dirk Behlau aka „The Pixeleye“, Jahrgang 1971, ist ein international anerkannter Designer und Fotograf aus Köln. Seit 1999 entwickelt er individuelle Lösungen für internationale Kunden und Magazine. Am liebsten bewegt er sich beruflich und privat in der Schnittmenge aus Punkrock, Tattoo Art, Hot Rod-/Kustom Kulture und reist dafür um die Welt. Dirk führte bereits Regie bei der DVD Produktion „Drag Racing Turtman Switzerland 2007“ und hat gerade ein neues Musikvideo für die finnische Rockband Leningrad Cowboys abgedreht.

Der Film featured unter anderem:
Dirty Donny
Frank Kozik
Dan Collins
Robert Kruse
The Pizz
Coop
Kutty Noteboom
Cole Foster
Herb Martinez
Von Franco
Bob Spina
Arie Van Schyndel
Doug Dorr
MAZE
Big Pete
uvm.

Quickinfo:
Flake & Flames
Ein Film von Jesper Bram & Dirk Behlau
Produzent: Jesper Bram
Director of Photography: Dirk Behlau
Regie: Jesper Bram & Dirk Behlau
Sprache: Englisch
Länge: 75min. Dokumentarfilm

Der Film wird 2011 und 2012 in den USA und Europa gedreht
Flake & Flames wird 2012 weltweit auf DVD und Blu-Ray erscheinen und auch auf ausgewählten Filmfestivals gezeigt.

Vertrieb erfolgt über ein internationales Distributorennetzwerk
Weitere Informationen gibt es unter: www.flakeandflames.com

Posted in News.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *